Aktuelles 2020

 

Weltgebetstag am 6. MärzWeltgebetstag 2020

Am ersten Freitag im März fand wieder der Weltgebetstag im Gemeindehaus in Schnelldorf statt. Frauen aus Simbabwe haben in diesem Jahr die Liturgie für den Gottesdienst vorbereitet. Vorbereitet wurde unser Weltgebetstag wieder durch den Frauenchor Schnelldorf. 

Es war ein gelungener Abend, getragen durch den Gottesdienst und die Botschaft, die uns die Frauen aus Simbabwe näher gebracht haben. Bein anschließenden Beisammensein wurden alle durch Köstlichkeiten aus Simbabwe verwöhnt. In einer Powerpoint-Präsentation waren wichtige Informationen zum Leben in Simbabwe zusammengefasst.

Ein herzliches Dankeschön
allen Frauen, die gelesen haben und die die Köstlichkeiten für das anschließende Beisammensein vorbereitet haben.


Dank an Jutta Champagne für 10 Jahre Chorleitung des Frauenchors Schnelldorf

Jubiläum 10 Jahre Leitung des Frauenchors Schnelldorf

Es war einmal…! So beginnen Märchen. Gott sei Dank enden Märchen immer gut.
So können wir sagen: Es war einmal im Jahre 2009, dass wir endlich nach langen Suchen eine neue Chorleiterin für den Frauenchor Schnelldorf gefunden hatten. Seither leitet und begleitet Frau Champagne die Frauen des Chores.
Am 2. Februar 2020 haben wir ihr Danke gesagt, dass sie damals den Schritt von der Sängerin zur Leiterin des Chores gewagt hat. Nur dadurch war es möglich, dass der Frauenchor weiterhin aktiv sein konnte. Den Weltgebetstag gestalten und viele Gottesdienste mit seinem Gesang bereichern. Pfarrerin Uta Lehner dankte ihr im Gottesdienst für dieses Engagement. Die Ehrung übernahm Dekanatskantorin Miriam Wolber, die Frau Champagne den Dank für ihre Arbeit aussprach und die Urkunde des Verbands "Singen in der Kirche" überreichte. Wir hoffen auf noch viele Gottesdienste, die durch den Frauenchor gestaltet und bereichert werden.


Danke – für alle Arbeit in unserer Kirchengemeinde

Am Freitag, 31. Januar, waren alle Mitarbeitenden unserer Gemeinde zu einem gemeinsamen Abendessen eingeladen. Ein kleines Dankeschön für all die Aufgaben, die unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im vergangenen Jahr übernommen haben. So vielfältig die Aufgaben sind, die sie übernommen haben, so vielfältig sind auch die Personen, die an diesem Abend zusammengekommen sind. Jünger und älter, Männer und Frauen. Über 50 Personen haben sich Schnitzel und Kartoffelsalat schmecken lassen und einen fröhlichen gemeinsamen Abend verbracht.

Viele Stunden kommen im Laufe eines Jahrs zusammen, in den ganz unterschiedlichen Bereichen. Die Einladung zum Mitarbeiterdank ist nur ein kleines Zeichen, das wir als Pfarrer geben können. Wir sind von Herzen dankbar über die vielen Menschen, die sich in unserer Gemeinde einbringen und sie lebendig gestalten. Dankeschön!

Schön, dass so viele an diesem Abend dabei waren!